Polarfuchs – Das Leben der Welt; Dazwischen

Polarfuchs kommen aus Wuppertal und veröffentlichen mit „Das Leben der Welt“ nun ihr erstes musikalisches Lebenszeichen. Die vierköpfige Band verbindet auf der vier Songs umfassenden EP deutschsprachige Popmusik mit modernem Post Rock und sorgt damit für die ein oder andere Überraschung. Aber genug der Vorrede, gehen wir ins Detail: „Das Leben der Welt“ beginnt mit … Mehr Polarfuchs – Das Leben der Welt; Dazwischen

Leon Francis Farrow – Leon Francis Farrow; stilsichere Coolness

Irgendwann kommt für jede Band der Zeitpunkt, an dem man der Welt sein erstes Album präsentiert. Keine leichte Aufgabe, zumal man musikalisch eingeordnet wird und sich fortan in irgendeiner der leidigen musikalischen Schubladen befindet. Im Fall von Leon Francis Farrow scheint das aber kein Problem zu sein, da die vier Musiker dermaßen entspannt zu Sache … Mehr Leon Francis Farrow – Leon Francis Farrow; stilsichere Coolness

FOXOS – Polar; klare Linie

Elektronische Popmusik; würde man wohl sagen, wenn man die Musik des Duos FOXOS beschreiben müsste. Dabei präsentiert die zweite EP „Polar“ viel mehr ein musikalisches Konzept, welches im Gegensatz zur ersten Veröffentlichung „Fables“ verfeinert und weiter ausdifferenziert wurde. „Morning“ beginnt zurückhaltend mit Synthieflächen und Stimme, der Beat setzt ein und dazwischen sind immer wieder Atempausen … Mehr FOXOS – Polar; klare Linie

Tortoise – The Catastrophist; entspannter Wahnsinn

Nach einer halben Ewigkeit melden sich die instrumental Helden Tortoise aus Chicago zurück und bringen mit „The Catastrophist“ ein Album, dass sich musikalisch irgendwo zwischen Ambient, Instrumental und Krautrock bewegt und nicht so schnell zu erschließen ist. Ach ja und dann ist da noch dieses Coverartwork… nun ja, dass macht es auch nicht gerade leichter. … Mehr Tortoise – The Catastrophist; entspannter Wahnsinn

Behave! – The Surreal Journey To The Moon And Back; Der Titel ist Programm

Die Retrowelle ist mittlerweile überall angekommen. Ob 70iger-Rock, die Discobeats der 80iger oder Garage Punk, alles wird wieder hervorgeholt, kombiniert und mal mehr, mal weniger originell als neue Musik präsentiert. Behave! aus Hannover gehen genau diesen Weg, konzentrieren sich dabei aber im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Bands nicht auf bärtigen Fuzz-Rock der Marke Black … Mehr Behave! – The Surreal Journey To The Moon And Back; Der Titel ist Programm

DRIFTOFF – Modern Fear; guter Cocktail

Bei DRIFTOFF handelt es sich um ein Projekt von Mitgliedern der Bands Rosetta, Junius, City of Ships und Superblonde, die sich zusammengetan haben, um die Sounds ihrer „Hauptbands“ zu vermischen. Dabei treffen die atmosphärische Klänge von Junius und Rosetta auf den griffigeren Rock von City of Ships und Superblonde (wobei mir Letztere nicht wirklich bekannt … Mehr DRIFTOFF – Modern Fear; guter Cocktail